Autagonistophilie

Autagonistophilie - Lust am zeigen

Der Begriff Autagonistophilie beschreibt die sexuelle Erregung durch das zufällige nackte zeigen, wobei diese Zufälligkeit in regelmässigen Abständen provoziert wird.

Ein gutes Beispiel für die Autagonistophilie sind die sogenannten "offenen Vorhänge", an der die Betreffende Person ständig vorbeiläuft um nackt gesehen zu werden. Dieses steigert die sexuelle Erregung von Antagonistophilen bis hin zur sexuellen Befriediung.

Ein weiteres Beispiel für die Antagonistophilie ist das nackte darstellen auf einer Bühne während des Geschlechtsverkehrs mit einer anderen Person.

SaDorado
N  E  W  S  L  E  T  T  E  R

B   O   O   K   M   A   R   K
Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg
R  S  S     F  E  E  D  S
Aktuelles-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Website-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM
K  A  T  E  G  O  R  I  E  N
Bdsm28 Fetisch.de

©copyright 2009 by fetish-top10.de - all rights reserved

Logo des SEO CMS Valides HTML nach W3C Standard Valides CSS nach W3C Standard Valides Feed nach RSS Standard Valides Feed nach ATOM Standard

KW 26 - Dienstag, 27. Juni 2017