Sadismus

Die sexuelle Vorliebe des Sadismus lässt sich mit der Lust bis hin zum Orgasmus erklären, indem man andere Menschen quält und demütigt.

Diese Befriedigung erreichen Sadisten durch das hinzufügen von Schmerzen oder dem quälen, fesseln und demütigen anderer Personen.  Der Sadismus  wird (in gewissem Rahmen) auch an Tieren ausgeübt (sogenannte tierquälerische Handlungen). Das Wort Sadismus stammt vom Schriftsteller Marquis de Sade(1740-1814) ab, da dieser in seinen Romanen pornographische Inhalte mit Gewaltfantasien vermischte. Der Sadist liebt es geradezu sich am Leid anderer zu erfreuen und erlangt dadurch sexuelle Befriedigung. Ein Quell sexueller Erregung sind für den Sadisten auch die Ausübung von Macht. Viele sadistische Handlungen dienen nur als Vorspiel für den Geschlechtsakt. Aber es gibt auch Praktiken des Sadismus, die während des Geschlechtsverkehrs stattfinden um den Partner zu demütigen, herabwürdigen und/oder Schmerzen hinzuzufügen.

Der kompensatorische Sadismus ist eine Sonderform und beschreibt die vollständige sexuelle Befriedigung durch die sadistische Handlung selbst. Sie ersetzt den sexuellen Akt vollkommen.

SaDorado
N  E  W  S  L  E  T  T  E  R

B   O   O   K   M   A   R   K
Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg
R  S  S     F  E  E  D  S
Aktuelles-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Website-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM
K  A  T  E  G  O  R  I  E  N
Bdsm28 Fetisch.de

©copyright 2009 by fetish-top10.de - all rights reserved

Logo des SEO CMS Valides HTML nach W3C Standard Valides CSS nach W3C Standard Valides Feed nach RSS Standard Valides Feed nach ATOM Standard

KW 33 - Mittwoch, 16. August 2017