Autoassinophilie

Bei der Autoassinophilie spielt es für viele Menschen eine große Rolle, ihren ausgeprägten Masochismus auszuleben.

Dieser ausgelebte Masochismus zeichnet sich bei der Autoassinophilie dadurch aus, das die Menschen eine andere Person bitten, sie so lange zu quälen bis sie Todesangst verspüren. Diese persönlich gefühlte Todesangst führt bei Menschen mit Autoassinophilie zur Steigerung des Lustgewinns, oft einhergehend mit einem Orgasmus. Für viele dieser Personen ist insbesondere "die Unsicherheit" nicht genau zu wissen, ob und wie ihr Gegenüber sie tatsächlich bis zum Tode quälen wird, sehr erregend und spielt eine enorme Rolle im Bewusstsein der Autoassinophilen.
SaDorado
N  E  W  S  L  E  T  T  E  R

B   O   O   K   M   A   R   K
Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg
R  S  S     F  E  E  D  S
Aktuelles-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM

Website-Feeds: Logo RSS-Feed Version 1.0 Logo RSS-Feed Version 2.0 Logo RSS-Feed Version ATOM
K  A  T  E  G  O  R  I  E  N
Bdsm28 Fetisch.de

©copyright 2009 by fetish-top10.de - all rights reserved

Logo des SEO CMS Valides HTML nach W3C Standard Valides CSS nach W3C Standard Valides Feed nach RSS Standard Valides Feed nach ATOM Standard

KW 26 - Dienstag, 27. Juni 2017